Loading...

Berufsausbildung + Fachhochschulreife

Auszubildende bereiten sich parallel zur Ausbildung mit Zusatzunterricht auf eine Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife vor, die es ermöglicht, sofort nach der Ausbildung ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen.

Mindest-Anforderungen für eine Aufnahme

  • Mittlerer Schulabschluss
    • Durchschnittsnote in Deutsch/Englisch/Mathematik: mind. 3,5
    • Das Fach Mathematik muss im Abschlusszeugnis ausgewiesen sein.
  • Ausbildungsvertrag über eine mind. 2-jährige betriebliche Ausbildung bzw. Besuch einer mind. 2-jährigen Berufsfachschule
    • Es dürfen Schüler aufgenommen werden, die sich im ersten oder zweiten Ausbildungsjahr befinden und auch Schüler und Schülerinnen, die eine mind. 2-jährige Berufsfachschule besuchen.

Zusatzunterricht

Stundentafel 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Deutsch 2 1 2
Englisch 1 2 2
Mathematik 2 2 2
naturwissenschaftl. Unterricht - 1 1
gesellschaftswiss. Unterricht 1 - -
Zusatzunterricht je Woche 6 6 7

Der Zusatzunterricht für die neuen Schüler im Schuljahr 2017/18 findet voraussichtlich an zwei Nachmittagen statt. Die Teilnahme am Zusatzunterricht ist verpflichtend.
In jedem Fach sind 2 schriftliche (Schulaufgaben) und 2 mündliche Leistungen zu erbringen.
Am Ende jeden Schuljahres gibt es ein eigenes Zeugnis.

Probezeit

Die Probezeit umfasst das erste Schuljahr. Es muss in jedem Fach mind. die Note 4 erreicht werden.
Dies gilt auch für die 11. Jahrgangsstufe. Im Jahreszeugnis darf keine Note schlechter als "ausreichend" sein.

Prüfung

Die Prüfung ist identisch mit der Ergänzungsprüfung an Fachschulen/Fachakademien zum Erwerb der Fachhochschulreife.
Sie findet am Ende des dritten Schuljahres statt und umfasst die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik.

Anmeldung

Eine Anmeldung für das Schuljahr 2017/18 ist ab sofort bis 27.09.2017 über das Sekretariat möglich.

Erforderliche Unterlagen

  • Anmeldeblatt (siehe Unten)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Zeugnisses über den mittleren Bildungsabschluss

Weitere Informationen

Nachdem viele neue Auszubildende nicht aus dem Landkreis kommen, findet am jeweils ersten Berufsschultag eine ausführliche Information durch die Schulleitung im Anschluss an die Einführung für alle Schüler statt.

Die Anmeldetermine werden Ihnen von Ihren Klassenlehrern bzw. der Schulleitung bekanntgegeben.

Auswahlverfahren

Da wir im Rahmen des Modellversuches nur eine Klasse bilden dürfen, können wir max. 30 Schüler aufnehmen.

Die Auswahl erfolgt:

  • nach Leistungsgesichtspunkten (Noten im mittleren Schulabschluss)
  • und nach den Möglichkeiten, am Zusatzunterricht teilnehmen zu können.

Die Benachrichtigung über das Ergebnis des Auswahlverfahrens erfolgt kurzfristig.

Unterrichtsbeginn

Voraussichtlich am 2. Oktober 2017, 15:00 Uhr im Raum B1.3 des Beruflichen Schulzentrums - wir informieren Sie persönlich über den Schulbeginn
Schultage 10. Klasse: Montag und Dienstag

Wir freuen uns auf viele Bewerber/innen, die bereit sind, mit hohem Einsatz und Durchhaltevermögen die Chance zu nutzen, sich paralell zur Berufsausbildung eine Studienberechtigung zu erwerben.

Johannes Klucker, OStD
Schulleiter